Presse / Kritik

Dem Verschwinden von Dörfern widmet sich Michael Kruscha. Auf einer Malerei von Gerenot Richter ist die Brikettfabrik Knappenrode zu sehen. Der kleine Ort bei Hoyerswerda macht wieder von sich reden. Vor 100 Jahren hat die dortige Brikettfabrik ihre Produktion aufgenommen, 1993 wurde sie stillgelegt […]
Der Berliner Grafiker Gerenot Richter war in seinem über 30-jährigen Schaffen eng mit der Lausitz verbunden. Deshalb richteten sich die Sammlungsbemühungen der Kunstsammlung Lausitz frühzeitig auf ihn, so dass um 1990 bereits etwa 20 Kaltnadelradierungen erworben werden konnten […]
Etwa 100 Grafiken und 20 Druckplatten aus dem Nachlass von Gerenot Richter sollen den Meininger Museen als Schenkung übereignet werden. Sie gehören zu den wichtigsten Arbeiten aus dem Schaffen des Künstlers […]
Beim Rundgang durch den noch winterlich kühlen Gartensaal wurde mir warm ums Herz. Eigene Naturerlebnisse und Kunsterfahrungen wurden schnell lebendig. Die mir ungeheuer vertraute Affinität zu wachsendem und vergehendem Holz bewegte mich mindestens ebenso sehr wie die vergleichende Kunstbetrachtung zu künstlerischen Zeitgenossen und Weggefährten, schreibt Harald Kretzschmar […]
Im Individuellen das Zeitgeschehen, im Ausschnitt einen Weltzusammenhang erfassbar machen, war Schaffensmaxime dieses Romantikers mit scharfem Verstand. Indem er sie verwirklichte, hinterließ er einen Beitrag zur Kunstgeschichte von außergewöhnlichem Rang und symptomatischer Gültigkeit – Gedanken von Peter H.Feist […]