Gerenot Richter

(1926-1991)

„Im Individuellen das Zeitgeschehen, im Ausschnitt einen Weltzusammenhang erfassbar machen, war Schaffensmaxime dieses Romantikers mit scharfem Verstand. Indem er sie verwirklichte, hinterließ er einen Beitrag zur Kunstgeschichte von außergewöhnlichem Rang und symptomatischer Gültigkeit.“

Peter H. Feist


Der Berliner Grafiker und Hochschullehrer Gerenot Richter ist früh gestorben. Die Zeit, in der er – nach seiner Lehrtätigkeit an der Humboldt-Universität – ein Alterswerk hätte schaffen können, war ihm nicht vergönnt.

Dass er sich in der Phase der deutschen Wiedervereinigung als Künstler nicht mehr zu Wort melden konnte, hat die Rezeption seines reichen grafischen Œuvres in der gesamtdeutschen Kunstwelt sicher erschwert. Inzwischen haben die poetischen Grafiken Gerenot Richters längst neue Freunde und Bewunderer gefunden.

Diese Webseite soll die Begegnung mit dem künstlerischen Werk von Gerenot Richter unterstützen und den Zugang zu vorhandenem Text- und Bild-Material erleichtern.

Mehr Informationen zu aktuellen Angeboten

Aktuelles

  • Traum[a]land

    Traum[a]land

    Ausstellung vom 25.02.2024 bis 12.05.2024 im Schloss Biesdorf mit Arbeiten von Lara Azul, GODSDOGS, Thomas Klingenstein, Cornelia Renz, Gerenot Richter und Saralisa Volm [...]

  • Werke von Gerenot Richter bei Grafikliebhaber.de

    Werke von Gerenot Richter bei Grafikliebhaber.de

    Einladung zum Schauen, Stöbern und Kaufen. Die Galerie Himmel in Dresden vertreibt ab sofort Druckgrafik und Handzeichnungen des Künstlers [...]

  • „Nichts für Ungeduldige und Kurzsichtige!“

    „Nichts für Ungeduldige und Kurzsichtige!“

    Die am 12.12.2023 im Otto-Dix-Haus eröffnete Ausstellung präsentiert neben einer Auswahl von Werken aus dem Bestand der Kunstsammlung Handzeichnungen und Druckgrafiken, die die Familie Richter der Kunstsammlung Gera 2023 übereignete [...]